Hauptinhalt

Der Atemschutzwettkampf der Feuerwehr Vockenhausen entstand im Jahr 2009. Bei den Planungen zum 75jährigen Jubiläum unserer FF kam die Idee auf, einmal etwas - zumindest hier in der Gegend - Neues auszuprobieren. Der Atemschutzwettkampf war geboren.

Unterstützt von den Firmen erhatec, rescue-tec und fireproducts konnten attraktive Preise angeboten werden.

Den ersten Platz holte seinerzeit eine gemischte Mannschaft der Eppsteiner Stadteilwehren Eppstein und Ehlhalten.

Die nächsten Wettkämpfe fanden 2010 (Gewinner: Feuerwehr Göppingen) und 2013 (Gewinner: Feuerwehr Schwaikheim) statt.

2013 kam mit Matthias Ott - Training und Beratung ein weiterer Preissponsor dazu. 

Am 03.10.2015 fand die bis dato letzte Veranstaltung (Gewinner: Feuerwehr Hahn) statt. Wir konnten hierfür Feuerwear als Unterstützer gewinnen. Der nächste Wettkampf ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Wie sich an den Namen der Sieger ablesen lässt, setzt sich das kleine, aber feine Teilnehmerfeld aus Mannschaften aus der gesamten Bundesrepublik zusammen.

Die weiteste Anreise dürften unsere treuen Gäste der Feuerwehr Norden haben, die bislang noch keinen Wettkampf verpasst haben.

Die Wettkampfstationen selbst sind kleine Aufgaben, die einen Zeitansatz von ca. 5 Minuten haben. Lediglich die allseits beliebte "Stille Post extrem" kann schonmal etwas länger dauern.

Das Hauptaugenmerk liegt während der Wettkämpfe auf der Sicherheit der Teilnehmer. Rennen, hektisches Arbeiten, Auftrennen der Trupps etc. werden mit empfindlichen Zeitstrafen belegt, so dass sicheres und bedachtes Arbeiten grundsätzlich zeitlich attraktiver, als unsicheres Arbeiten ist.

Als Schiedsrichter stehen uns seit den ersten Wettkämpfen Freunde aus ganz Deutschland zur Verfügung, von denen viele bei der Internetplattform www.atemschutzunfaelle.eu aktiv tätig sind.